DIY – Blumenstecker zuckersüße „Vogelbande“ inkl. Vorlagen || Plotterbundle

Ich locke ja jetzt schon seit ein paar Tagen den Frühling…. bisher leider vergeblich – aber ich gebe NICHT auf (niemals! Nein!).
Auf jeden Fall habe ich jetzt mal nachgelegt und mir vor ein paar Tagen eine kleine zuckersüße Vogelbande als Blumenstecker ins Haus geholt.

(Einige Materialien, von denen ich überzeugt bin, sind verlinkt. Wenn du davon etwas kaufst, erhalte ich eine Provision – dein Preis ändert sich nicht. Es ist aber halt ein bisschen Werbung…)

Letzte oder vorletzte Woche war ich unterwegs im Blumenladen und habe dort echt niedliche Blumenstecker gesehen. Da aber derzeit keine Deko (nur Frischblumen) verkauft werden darf, mußte ich sie tränenreich wieder beiseite stellen.

Aaaaber sie sind mir nicht aus dem Kopf gegangen (Ich träumte von ihnen!) und daher habe ich mir nun selber welche gemacht. Und weil ich die so knuffig finde, bekommt ihr die auch. (Hier: Plotter-DIY-Freebie „Vogelbande“)

Anfangs habe ich überlegt, so simple „eindimensionale“ Dinger zu machen – also 2 Seiten (eine gespiegelt) zu drucken und einfach mit’m Schachlikspieß in der Mitte fertig zu machen.

Aber phhhh… einfach kann ja jeder! Darum gibts jetzt auch die 3D-Version: Also mit „Bauch“.

Und zum Stehen:
Ich habe unten das Ganze etwas flacher gemacht; so können die Vögelchen auch einfach auf dem Regal platziert werden. Und fallen nicht um.
Zusammengeklebt habe ich die Vögelchen mit Kleberollern von Tesa (umweltschonend!), die findest du: Hier

Dazu habe ich etwas festeren Karton verwendet: Ich nehme immer den matten mit 250gr von Schwarzwaldmühle: Hier

Da ja ein Vogel alleine ungut leben kann, habe ich mehrere Kumpels und Kumpelinen erstellt. Insgesamt sind es fünf und verschiedenen Ausführungen.

Die Flügel und Schwanzfedern habe ich als extra Motive angelegt und dann mit 3D-Pads befestigt – das unterstreicht (finde ich) den 3D-Effekt.
So könnt ihr die Einzelteile der Vögelein untereinander mischen.

Um den Vogel zwischen die Blumen zu stecken, habe ich unten ein Loch eingestochen und dann einen Papiertrinkhalm eingeschoben. Das ist umweltschonender als die Plastikdinger und sieht auch noch gut aus 🙂


Als „Einfachvariante“ gibt es dann noch die Federviecher als komplettes Tier, um z.B. Karten oder Bilder zu gestalten. Passend dazu habe ich 20 DigiPapiere designt.

Hier seht ihr einmal alles, was ich euch ins Vorlagenpäckle gelegt habe…


Hüpft einfach schnell rüber in den Shop: Hier bekommst du die Vogelbande for free: Plotter-DIY-Freebie „Vogelbande“

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Basteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: